VANS

VANS Shop Riot 2012 Ergebnisse

Presented by:

SHOP RIOT 2012:
“Der Titel des besten Skate Shop Teams geht in die Hauptstadt”

Bei strahlendem Sonnenschein trafen am letzten Wochenende 17 Shop Teams aus ganz Deutschland und Österreich im Skaters Palace in Münster aufeinander, um den Titel des besten Skate Shop Teams für sich zu gewinnen und ein Preisgeld von 2.000 Euro mit in ihre Heimat zu nehmen. Das Niveau war wieder einmal hoch und die Teams kämpften Kopf an Kopf, um in das Halbfinale und später in das Finale einzuziehen. Titus Berlin konnte sich mit den Teamfahrern Ilja Judizkij, Pascal Reif und Roland „Hirschi“ Hirsch mit konstanten Runs und harten Tricks bis ins Finale kämpfen und Team Manager Adam Sello freute sich über die super Team Performance und den Sieg seiner Jungs gegen die starken Gegner.

Das Wochenende fing schon mit guter Laune an, denn das Monster BBQ am Samstagabend, das über 70 Gäste willkommen hieß, ließ keine Wünsche offen – es gab Fleisch, Würstchen und Salate zur Genüge. Dort konnten sich die Shops dann erst einmal begrüßen und noch bis 22 Uhr in der Halle Practise fahren. Im Anschluss wurde erstmals in Deutschland die “Bones Brigade Dokumentation“ von Stacy Peralta in kleiner und exquisiter Runde gezeigt. So konnten sich alle gemütlich auf den Contest-Tag vorbereiten.

Das Motto „The winner takes it all“ motivierte die Teams alles zu geben und der Vorjahressieger Support aus Kiel, um das Team von Laif Draasch, hatte sich zum Support Team-Outfit noch einige Lines überlegt, die für Aufsehen sorgten. Julien Budnik konnte verletzt plötzlich wieder durch die massive Hilfe der Teamkollegen skaten, denn er wurde nicht nur sprichwörtlich auf Händen getragen.
Das Team von Made In und Fiftyfive war knapp am Finale vorbeigefahren und nur Titus Berlin, 5boro aus Österreich und Titus Düsseldorf sollten um den Sieg im Finale kämpfen. Die Kollegen von Titus Berlin machten neben soliden einzelnen Runs auch noch eine gute Form als Team, denn sie überlegten sich Tricks und Lines zusammen, hatten Spaß, gute „Best Tricks“ und viele stay-on Lines. Roland Hirsch aka „Hirschi“ machte fette Wallrides über seine Teamkollegen, Pascal beeindruckte mit FS Flip Transfers über die große Pyramide, Ilja fuhr allerlei konstante Lines und das alles zu guter Musik von KIZ.
Das Team von 5boro hatte leider durch die Verletzung von Alex etwas Pech und landete mit einigen Highlights wie Gap to FS Lipslide am Rail auf Platz drei hinter einem guten zweiten Verlierer Titus Düsseldorf, deren Fahrer u.a. mit vielen soliden Transfers an den Pyras beeindruckten. Am Ende dieses langen Tages hatten sich alle Teams über das Format gefreut, eine gute Performance abgeliefert und einen sonnigen Tag mit super Skatesession im Umfeld vieler Freunde und motivierter Talente verbracht.

Zum Abschluss zeigte Samuel Beyer seine Motivation wie kein anderer an diesem Tag und erhielt zum zweiten Mal den „Best Trick Award“ für seinen „Heelflip Ghettobird“ über die komplette Pyramide ins Flat und konnte mit einer echten Epiphone Gitarre nach Aachen zurückfahren.

Das Team Titus Berlin wird auf die Kosten von Vans zum Finale am 12.-14. Oktober eingeladen, um am europäischen Shop Riot Finale teilzunehmen und das Haus noch einmal zu rocken!

Checkt die Vans Shop Riot Dates, Locations und Teams unter www.vans.com und www.facebook.com/vanseurope