B-Town Allstars

Battle of the Year Germany 2013 Ergebnisse

Hallo liebe Breakdance-Begeisterte,

am Samstag, den 07. September war es wieder soweit: Die besten Breakdance Crews aus Deutschland traten beim Battle of the Year Germany 2013 gegeneinander an. Nach wochenlangem Training war das Ziel der zehn Crews, sich der Szene zu präsentieren und sich als beste deutsche Crew für die Teilnahme am Finale des internationalen Battle of the Year am 19. Oktober in Braunschweig zu qualifizieren.

Nachdem die Veranstaltung dieses Jahr aufgrund von Umbaumaßnahmen nicht wie gewohnt im Pavillon in Hannover stattfinden konnte, hatten sowohl der Veranstalter als auch die Crews dieses Jahr im Skaters Palace Münster neuen und doch – dank des legendären Münster Battles –altbekannten Boden unter den Füßen. Und es bleibt festzuhalten, Münster kann sich wieder als Austragungsort des größten Breakin‘ Contests Deutschlands sehen lassen! Über 600 tanzbegeisterte Zuschauer brachten den Skaters Palace zum Beben und feierten Deutschlands beste Breaker.

Zunächst stellten die Crews mit kreativen und originellen Shows ihr Können und ihre speziellen Fähigkeiten unter Beweis. Altbekannte Crews wie Flowjob oder die B-Town Allstars mussten sich hierbei gegen durchaus vielversprechende Newcomer wie Rhythm Breakz oder Break Epidemic behaupten. Anschließend traten die besten vier Crews (B-Town Allstars, Gorilla Legion, Battle Toyz, Flowjob) aus den Shows in Battles gegeneinander an, zeigten ihre besten Moves und überraschten das Publikum mit individuellen Schrittfolgen und unglaublicher Beweglichkeit. Am Ende kürte die Jury nach einem atemberaubenden Battle gegen Flowjob die B-Town Allstars zum diesjährigen Sieger des Battle of the Year Germany. Mit den hier gezeigten Fähigkeiten und frischen Styles zählen B-Town Allstars sicherlich auch zu einem der Geheimtipps für das internationale Finale.

B-Town Allstars

Als Jury fungierten in diesem Jahr drei absolute Hochkaräter der Bboy-Szene: Roxrite (USA), Mounir (Frankreich) und Taisuke (Japan). Moderiert wurde der Abend von Spax, der gekonnt sein Wissen aus der Szene zum Besten gab und das Publikum ordentlich anheizte. Für die richtigen Beats sorgten BOTY-Urgestein DJ Cut Nice (Niederlande) und BOTY-Neuling DJ Skillkid (Deutschland).