SKINNY LISTER – The Devil, The Heart And The Fight – EU Tour Support: Beans On Toast

29.10.2017
Skinny Lister_Photo_2017 (Copy) Konzert ohne After Show Party

Veranstaltungsort: Cafe

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00
Event herunterladen iCal/Outlook

Skinny Lister – The Devil, The Heart & The Fight Tour
präsentiert von OxFanzine & livegigs.de
+ Support

 

Wer mit einem Mitglied von SKINNY LISTER verwandt ist, dürfte sehr traurig sein: Man sieht sich ja so selten! Kein Wunder, denn seit der Veröffentlichung des dritten Albums „The Devil, The Heart And The Fight“ im vergangenen Herbst ist das Sextett ständig unterwegs: erst die ausverkaufte Tour durch das Vereinigte Königreich, dann die Headliner-Tour durch die USA mit 26 Auftritten, zuletzt der Support für Dropkick Murphys, als die Briten bei den acht Konzerten in Deutschland für reichlich Stimmung gesorgt haben. Selten ist eine Band in der Lage im Vorporgramm die Meute derartig mitzureißen, wie es SKINNY LISTER getan haben. Lorna und ihre Jungs kommen mit einem Lächeln auf die Bühne und starten mit ihrem Folk-Punk, ihren alkoholgesättigten Hymnen durch. Die Fans vor der Bühne drehten schon beim zweiten Stück ab und tanzten sich in einen Rausch. Was kein Wunder ist, verfiel doch jeder vom ersten Ton an dem wundervollen Charme von Sängerin Lorna Thomas, ihrem Bruder und Gitarristen Max, dem Teilzeit-Vulkan und Gitarristen Dan Heptinstall, dem Bassisten Michael Camino, Multiinstrumentalist Mule Brace und dem treibenden Schlagzeuger Thom Mills. SKINNY LISTER verwandeln jedes Konzerthaus in einen vollen Pub, in dem sie ihre Shanties, ihre punkigen Folk-Sing-a-longs, ihre Songs voller Liebe, Launen und Luzifer anstimmen, wo getanzt und gesungen wird. Was natürlich auch daran liegt, dass die Band eigentlich immer unterwegs ist und neben ihren kernigen Songs durch ununterbrochene Konzertreisen eben auch eine unendliche Live-Erfahrung mitbringt. Jetzt stehen wieder die USA an, wo SKINNY LISTER die Legenden von Flogging Molly unterstützen werden, der zweite Teil der Großbritannien-Tour, dann kommen die Sommer-Festivals – darunter auch das Hurricane und das Southside – und im Herbst folgt dann endlich, endlich und lang erwartet die Europa- und Deutschland-Tournee als Headliner.

 

Präsentiert wird die Tour von Ox-Fanzine & livegigs.de

 

Tickets gibt es ab sofort für 18,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf) und auf eventim.de.



Mehr Infos und Musik unter skinnylister.com, facebook.com/skinnylister, twitter.com/skinnylister, instagram.com/skinnylister, youtube.com/user/skinnylister und soundcloud.com/skinnylister.

 

Beans On Toast ist der Künstlername von Jay MacCallister, einem Singer/Songwriter aus Essex in England. Bekannt ist er vor allem durch seine verrauchte Stimme seine satirischen und seine Texte, die oft von sozialen und politischen Missständen handeln. 2005 trat MacCallister erstmals in der englischen Folkszene auf. Seit 2007 tritt er jedes Jahr beim Glastonbury Festival auf. Mittlerweile war die englische Kultlegende Beans On Toast schon länger und häufiger unterwegs, als dass er sich daran erinnern könnte. Mit seinem mittlerweile achten Studioalbum im Gepäck, tut er weiterhin das, womit er bereits 2005 begann. Er provoziert mit seinen Songs, springt in seinen Liedern durch die Themen – singt mal von Popcorn, mal von Prinz Harry, von Freundschaften und Fracking, von Romanzen und Sozialen Unruhen. Die Live Shows von Beans On Toast sind immer ein bisschen mehr als nur ein Konzert. Sie sind immer ein klein wenig anders und unvorhersehbar. Etwas, was man nicht so schnell vergisst. Beans ist nicht nur Sänger, Geschichtenerzähler oder Gitarrist. Er ist jemand, der mit seiner selbstironischen Art, nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Aber genau das ist es, was dafür sorgt, dass er auf seinen Konzerten die Grenze zwischen Musiker und Publikum einreißt und für ein Gefühl von Gleichheit und Miteinander sorgt. Das vergangene Jahr war ohne Zweifel auch das Erfolgreichste ins Beans bisheriger Karriere. Nachdem er erneut das Glatonbury Festival eröffnete, ging es weiter zur Hell Stage des Festivals, wo er ein zweites Set vor mehreren Tausenden Menschen spielte. Er bereiste die Vereinigten Staaten – von Osten nach Westen – von Süden nach Norden – mal solo und manchmal an der Seiten seiner Label-Kollegen Frank Turner und Skinny Lister. Dazwischen ging es dann auch noch kurz in die Karibik und an Board der Salty Dog Kreuzfahrt von Flogging Molly. Und als wäre das alles nicht schon Abenteuer genug, spielte er auch noch seine erste Show in Afrika beim Zwillingsfestival des Burning Man beim Afrika Burns, tief in der Südafrikanischen Wüste.
www.beansontoastmusic.com

 

Beans On Toast: „Afternoons In The Sunshine“
www.youtube.com/watch?v=OqtwP_1hvy8



Skinny Lister_Photo_2017 (Copy)